Sommerfest, ein voller Erfolg!

Dank an die vielen Helfern beim Sommerfest

Tolles Fest überwindet Grenzen am Flüchtlingsheim

 

Die  Organisatoren des Sommerfestes teilen mit, Dank gebühre für dieses gelungene Fest in erster Linie der Initiative des Kulturvereins Wartesaal, dem Freundeskreis Asyl Besigheim, der Stadtverwaltung Besigheim und dem unkomplizierten Einsatz des Bauhofs, der Stadtkapelle Besigheim, die für einen rhythmischen Feststart gesorgt hat, der Sportvereinigung Besigheim und FitKom, die besonders die Kinder mit der Hüpfburg erfreut haben. Auch der Vorbereitungsklasse und ihrer Lehrerin Frau Makowiec vielen Dank. Sie haben gezeigt, wie schnell sprachliche  Integration erfolgen kann, sowie den Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft für ihre Köstlichkeiten, dem Foodsharing-Team und nicht zuletzt den vielen Kuchenspendern und Helfern, die freundlich und unermüdlich die Gäste bedient haben.

Besonders herzlichen Dank verdienen die Sozialarbeiterinnen vom Wohnheim. Ohne Ann-Katrin Fischer von der Caritas, die mit den Kindern eine tolle Einladung gestaltet hat und für ihre Eltern Einkaufslisten geschrieben hat, wäre es nicht so ein tolles Fest geworden.

 

 

Der  NEB berichtet unter dem Titel: „Sommerfest überwindet Grenzen“. Das Gefühl hatte man tatsächlich am Samstag. Das Fest hat aber auch deutlich gemacht, wie viel Potenzial  bei den Menschen im Wohnheim schlummert und wie schwer es für sie ist, tatenlos auf Bescheide von den Ämtern zu warten. So schnell wie im Wasen der Auf-  und Abbau funktionierte, weil alle mithalfen, würde andere Festler vor Neid erblassen lassen. Schon vor Festbeginn hatten die Kinder mit unglaublicher Begeisterung Abfall vom Gelände entfernt, beim Tische dekorieren geholfen und natürlich dauernd gefragt, wann die Gäste kommen, während ihre Eltern wahrscheinlich mit der gleichen Begeisterung die köstlichen Speisen zubereitet hatten.